Ein neues Brettspiel

Mancher Bastler möchte gern zum Zeitvertreib an Regentagen für sich und seine Freunde ein Geduldsspiel besitzen. Ich will deshalb kurz beschreiben, wie ich mir einen sehr unterhaltsamen Spiel dieser Art selbst hergestellt habe.

Man nimmt ein straffes Stück Pappe, schneidet es quadratisch (30×30 cm) aus, beklebt es mit weißem Zeichenpapier und zeichnet sich dann mit Tusche oder schwarzer Tinte den in Abbildung 2 dargestellten Plan auf. Schließlich fertigt man sich noch Spielsteine aus Korken oder Holzstäbchen. Immer fünf bekommen den gleichen Anstrich: Fünf blaue, fünf rote, fünf grüne,fünf Gelbe. Damit ist das Geduldsspiel fertig.

Die Regeln sind sehr einfach. Es können 2 bis 4 Personen spielen. Man spielt mit einem gewöhnlichen Spielwürfel. Jede Person setzt zunächst ein Stein auf das Feld ab. Dann beginnt man mit Würfeln und setzt die Steine so viele Felder, als Augen geworfen wurden, in der Pfeilrichtung vor. Würfelt ein Spieler sechs, so kann er einen zweiten Stein auf A setzen. Kommt ein Stein auf ein Feld, das bereits von einem andersartigen Stein besetzt ist, so wird dieser geschlagen und muss noch einmal von vorn anfangen. Außerdem muss der Spieler, dem er gehört, eine Marke in die Kasse zahlen. Ist nun ein Stein einmal rund um den Plan herum marschiert, so kann er bei b in die Zahlenreihe einmarschieren und kann dann nicht mehr geschlagen werden. Wer seine 5 Steinen zuerst auf den Zahlen stehen hat, ist Sieger und kann die Kasse leeren.

vor 1 Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.