Dominospiel mit Briefmarken

Ein Kartendomino kann sich jeder Bastler leicht selbst herstellen. Auf 28 rechteckige Pappdeckelchen oder Brettchen, deren Länge gleich der doppelten Breite sein muss, werden Briefmarken sauber aufgeklebt, wie unsere Abbildung es veranschaulicht.

Die Anordnung hat sich nach den üblichen schwarz-weißen Dominosteinen zu richten, doch lassen sich verschiedene Abänderung durchführen, zumal wir ja in Deutschland die neuen Briefmarkenwerte mit den alten verwerten können. Die Reihe könnte zum Beispiel Anfang: 0 und 0, 0 und 5, 0 und 10, 0 und 15, null und 20, null und 25, null und 30; dann fünf und fünf, fünf und 10, fünf und 15 usw. Die Spielregeln dürfen wohl als allgemein bekannt vorausgesetzt werden.

Briefmarken lassen sich in ähnlicher Weise auch zur Anfertigung eines Lottospiels benützen.

vor 49 Jahren

Schreibe einen Kommentar